Autoversicherung: Geld liegt auf der Straße


Die Preise für Autohaftpflichtversicherungen können von Anbieter zu Anbieter sehr stark variieren: deswegen ist es notwendig, dass man sich bei der Auswahl einer Versicherung vorab gut informiert. Dadurch kann viel Geld gespart werden.
Und so sparen Sie:

1) Der Vergleich: es ist sehr wichtig, bei jeder Vertragsfälligkeit verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen. Denn eine Autohaftpflichtversicherung desselben Typs kann beim Anbieter X 454,99 € kosten und beim Anbieter Y hingegen 2.095,09 €. Hierfür bietet unser „KFZ-Versicherungscheck“ eine große Hilfe und spart Zeit.
Die Kfz-Haftpflichtversicherung sieht keine automatische Verlängerung bei Jahresfälligkeit vor und muss deshalb nicht gekündigt werden.

2) Unnötige Zusatzgarantien eliminieren, z.B. eine Diebstahlversicherung für ein 10 Jahre altes Fahrzeug.

3) Die Regelungen des Bersani-Gesetzes haben folgende Sparmöglichkeiten eingeführt:
  • a) Für das Zweitauto innerhalb derselben Familie wird die Bonus-Malus-Klasse des Erstwagens angewandt.
  • b) Die Risikobescheinigung hat eine Gültigkeit von 5 Jahren.
4) Haben Sie einen Verkehrsunfall mit geringem Schaden verursacht, so können Sie die Erhöhung der Prämie durch die Malus Einstufung vermeiden, indem Sie den Schaden bei Jahresfälligkeit selbst zahlen. Unser Schadensrechner hilft Ihnen festzustellen welche Möglichkeit kostengünstiger ist.

Unser letzter Tipp: Jede Prämie ist verhandelbar.


Eine weitere Hilfe bzw. eine Orientierung bieten Ihnen die folgenden Tabellen. Je nach Profil finden Sie die günstigsten Prämien für die Autohaftpflichtversicherung.

Wie gehe ich vor?

1. wählen Sie das Profil aus, das Ihrer persönlichen Situation am nächsten kommt.
2. Lassen Sie sich von einigen der in Ihrem Profil angeführten Gesellschaften ein Angebot machen (Musterbrief erhältlich in der Verbraucherzentrale oder direkt unter diesem Link).

Profil A

Person: Männlich/Weiblich, 18 Jahre alt, ledig, wohnhaft in Bozen, Student,
Fahrzeug: PKW, Benzin, 1.200 cc³, 14 STPS, 60 kw
Bonus/ Malus Klasse: 14 (Einstiegsklasse)
Versicherungssumme: gesetzliche Mindestversicherungssumme

von günstig ... ... bis weniger
günstig und teuer
Cattolica 898,05 Axa 1.836,00
Assimoco 1.233,55 Carige 1.864,78
Groupama 1.243,05 Ergo 2.064,86
Allianz (Ras, Subalpina, Lloyd) 1.260,32 Dialogo (online) 2.836,03

Preisdifferenz: 1.937,98 €, teurer um 216%



Profil B

Person: Männlich/Weiblich, 18 Jahre alt, ledig, wohnhaft in Bozen, Student
Fahrzeug: PKW, Benzin, 1.200 cc³, 14 STPS, 60 kw
Bonus/ Malus Klasse: 1 (Regelung des Bersani-Gesetzes)
Versicherungssumme: gesetzliche Mindestversicherungssumme

von günstig ... ... bis weniger
günstig und teuer
Assimoco 454,99 Intesa San Paolo 1.223,90
Helvetia 567,00 UnipolSai 1.227,10
Assicuratrice Milanese 575,00 Ergo 1.290,11
Uniqa 601,00 Dialogo (online) 2.095,09

Preisdifferenz: 1.640,10 €, teurer um 360%



Profil C

Person: Männlich/Weiblich, 28 Jahre alt, ledig, wohnhaft in Bozen, Angestellter
Fahrzeug: PKW, Benzin, 1.200 cc³, 14 STPS, 60 kw
Bonus/ Malus Klasse: 4 (seit 10 Jahren unfallfrei)
Versicherungssumme: gesetzliche Mindestversicherungssumme

von günstig ... ... bis weniger
günstig und teuer
RSA 289,00 Axa 502,00
Allianz (Ras, Lloyd, Subalpina) 322,86 Helvetia 522,22
HDI 363,00 Assicuratrice Milanese 542,50
Carige 377,78 Intesa San Paolo 617,04

Preisdifferenz: 328,04 €, teurer um 114%



Profil D

Person: Männlich/Weiblich, 35 Jahre alt, verheiratet, wohnhaft in Bozen, Angestellter
Fahrzeug: PKW, Benzin, 1.200 cc³, 14 STPS, 60 kw
Bonus/ Malus Klasse: 1 (fährt seit 17 Jahren unfallfrei)
Versicherungssumme: gesetzliche Mindestversicherungssumme

von günstig ... ... bis weniger
günstig und teuer
Groupama 209,89 Intesa San Paolo 359,81
Allianz (Ras) 238,68 Axa 384
RSA 248 Vittoria 410,46
Sara 252,91 Helvetia (ex Padana) 429,01

Preisdifferenz: 219,12 €, teurer um 104%

(weiter zum 2. Teil)

Infoblatt: VA27 - Stand: 04-2015